Eine wahre Familienveranstaltung war das 21. Tischtennisturnier der Bürgerschaft Bodolz e. V. am vergangenen Samstag in der voll besetzten Fahrzeughalle der Feuerwehr Bodolz. 29 aktive Spieler zwischen 8 und 60 Jahren machten die jährliche Veranstaltung wieder zu einem großen Erfolg. An vier Tischtennisplatten wurde bis Mittag um die Preise und Pokale gespielt, gekämpft und geschmettert.

Bei der männlichen Jugend schaffte es Titelverteidiger Lukas Kober trotz einer 2:0 Niederlage in der dritten Runde gegen Gerado Calzone, über die Trostrunde doch noch ins Finale einzuziehen. Dort traf er erneut auf Gerado Calzone, der bis dahin keinen einzigen Satz abgeben musste. Im dem spannenden Finale der beiden bezwang Lukas Kober Calzone in zwei knappen Sätzen 2:0 und darf somit als erster in 20 Jahren den Wanderpokal auf Dauer behalten. Den dritten Platz errang Valerio Fonarelli. Bei den Mädchen gewann Aileen Lasaya, bei Ihrer ersten Teilnahme, den Pokal vor Johanna Nohl und Cora-Celine Conrad.

Annika Köhler siegte, wie schon in den beiden vergangenen Jahren, bei den Damen knapp vor Monika Grünenburg und Sabrina Rissmann.

Hart umkämpft waren die Spiele bei den Herren. Dort gewann mit Alperen Yeter ein erfahrener Spieler, der schon 2001 bei der Jugend einmal gewonnen hatte. Yeter bezwang im Finalspiel Serkan Esgin äußerst knapp im Entscheidungssatz mit 12:10. Stephan Heinze belegte den dritten Platz.

Bruno Schmid für die BÜRGERSCHAFT BODOLZ e. V.


(Bildunterschrift von links nach rechts:
die Tagessieger Annika Köhler (Damen), Aileen Lasaya (Mädchen), Lukas Kober (Jungen),
Alperen Yeter (Herren) und Bruno Schmid (Veranstaltungsleiter der Bürgerschaft Bodolz e. V.))


Schnappschüsse vom 21. Tischtennisturnier aus dem April 2017:

View the embedded image gallery online at:
http://www.buergerschaft-bodolz.de/#sigFreeId1f42eef378